`

Hausmittel gegen Erkältungen

Was tun Sie, wenn Sie sich erkältet haben? Ein erstes Hilfsmittel ist natürlich ein heisses Bad mit ätherischen Ölen vom Thymian, Eukalyptus oder Fichtennadeln. Diese Öle eignen sich hervorragend zur Behandlung von ersten Erkältungssymptomen wie geschwollene Schleimhäute in der Nase, Halsschmerzen und Husten. Das Bad wärmt auch den Körper durch und hilft gegen Gliederschmerzen, die meist mit einer Erkältung einhergehen. Um Verkältungen zu verhindern oder sie seltener zu machen, kann man mit Juice Plus sein Imunsystem stärken.

Durchwärmend wirkt auch eine kräftige Hühnersuppe mit viel Karotten oder Kürbis drin. Hühnerfleisch enthält eine gute Portion Zink, die salzhaltige Brühe bindet Wasser an den Körper, wodurch die Schleimhäute befeuchtet werden. Die Möhren und der Kürbis enthalten Karotin, das im Körper zu Vitamin A umgewandelt wird. Vitamin A regelt den Wasserhaushalt im Körper, die Schleimhäute sind gut durchblutet und mit Feuchtigkeit versorgt.

Meerrettich und Zwiebel sind entzündungshemmend

Wer ihn mag, kann auch gerne Meerrettich gegen seine Erkältung verwenden – entweder frisch gerieben auf einem Wurstbrot oder auch einfach in ein kleines Marmeladengläschen einige frische Stücke schneiden und als Schnüffelfläschchen verwenden – dies befreit die Nase und wirkt zudem entzündungshemmend.

Ein Hustensaft aus geschnittenen Zwiebeln mit braunem Kandis über Nacht angesetzt löst festsitzenden Schleim aus den Bronchien. Hier ist zusätzlich durch die Zwiebel eine hohe entzündungshemmende Wirkung gegeben, die beinahe so gut wirkt, wie ein Antibiotikum.

Posted on
Freitag, August 28th, 2015
Filed under:
Erkältung.
Subscribe
Follow responses trough RSS 2.0 feed.

No Comments Yet to “Hausmittel gegen Erkältungen”

Comments are closed for this article.

Photoliens is proudly powered by WordPress
Revolt Basic theme by NenadK. | Entries (RSS) and Comments (RSS).